Pressemitteilung: Transparenzstelle Renteninformation muss unabhängig sein

By 11. Juni 2019 Allgemein

DRI-Beirat fordert kostenfreie, datensichere und zügige Umsetzung der Renteninformation für alle

 

Transparenzstelle Renteninformation muss unabhängig sein

 

Der Beirat der unabhängigen Deutschen Renten Information e.V. (DRI) fordert die Bundesregierung auf, zeitnah eine unabhängige Transparenzstelle für die umfassende Information aller Bürgerinnen und Bürger über ihre gesamten Renteneinkünfte im Alter zu schaffen.

“Im Interesse einer objektiven, nachhaltigen und von Anbieterinteressen unbeeinflussten Altersvorsorgeinformation muss die Transparenzstelle unabhängig sein”, sagt Wolfgang Steiger, der Vorsitzende des DRI-Beirates. “Die Transparenzstelle sollte per Gesetz mit dieser Aufgabe im öffentlichen Interesse betraut und bei der Durchführung der Aufgabe staatlich kontrolliert werden sowie eine jährliche Berichtspflicht haben”, fügt Beiratsmitglied Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski hinzu. Um diese Unabhängigkeit zu gewährleisten, empfiehlt der Datenschutz-Experte und DRI-Beirat Dr. Thilo Weichert den bereits existierenden Prototypen der neutralen Deutschen Renten Information: “Die Deutsche Renten Information e.V. hat einen Prototypen entwickelt, bei dem die Daten der Nutzerinnen und Nutzer vorbildlich geschützt werden.”

Bereits im kommenden Jahr kann dieser Prototyp pilotiert werden, sagt der DRI-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Andreas Hackethal: “Die Nutzer entscheiden selbst, wann und wie sie ihre Daten abrufen wollen. Nachdem die Renteninformationen dann bereit gestellt werden, wird der ganze Vorgang wieder gelöscht. Es werden also keine personenbezogenen Daten zentral gespeichert.”

Die Renteninformationen sind dabei so gestaltet, dass die zu erwartenden Alterseinkünfte aus der gesetzlichen, privaten und betrieblichen Altersvorsorge – wie beim Lohn – auch in monatlichen Raten angezeigt werden. Nur so können die Nutzer einen verständlichen Überblick über ihre materielle Situation im Alter gewinnen. In mehreren europäischen Ländern gibt es bereits digitale Renteninformationen. Auch der Koalitionsvertrag der derzeitigen Regierung sieht die Schaffung eines derartigen Systems vor. Deshalb ist die zeitnahe Einrichtung der Transparenzstelle der folgerichtige nächste Schritt.

Die DRI ist unabhängig und schafft mit ihrem Prototyp eine offene Plattform für alle privaten und öffentlichen Rententräger. Die Entschließung des DRI-Beirates kann auf der Webseite der Deutschen Renten Information abgerufen werden.