• Neueste Beiträge

    Die Menschen wollen über ihre Rente Bescheid wissen

    4. Juni 2018
    Meinungsbeitrag von Prof. Dr. Andreas Hackethal Es war ein einmaliges Experiment – und der Erfolg hat uns Wissenschaftler überrascht. Mit Hilfe zweier Banken haben wir deren Kunden Durchblick bei ihrer Rente angeboten. Nachdem sie sich aus dem Online-Banking ausgeloggt hatten, wurde ihnen eine Webseite mit der Bitte gezeigt, sich an einer wissenschaftlichen Studie der Goethe […]

    Viele Deutsche verstehen ihre Renteninformation nicht

    30. Mai 2018
    Artikel aus der FAZ vom 15.05.2018 Die Verwirrung ist groß. Deshalb soll eine einheitliche Darstellung aller Ansprüche her. Die Koalition unterstützt das. Den Prototyp könnte es schon bald geben. pik. Frankfurt, 15. Mai. Die jüngste Umfrage der Fondsgesellschaft Fidelity International kommt einem wie bestellt vor. Bestellt von den Befürwortern einer einheitlichen Darstellung aller Rentenansprüche über […]

    Mangelnde Transparenz blockiert dringend notwendige Eigeninitiative gegen Altersarmut

    17. Mai 2016
    PRESSEMITTEILUNG PwC übergibt Positionspapier zur Transparenzoffensive an Kanzleramtschef Peter Altmaier Bei der Altersabsicherung fehlt der transparente und verständliche Überblick über die eigene Situation. Notwendiges Handeln wird blockiert, wenn der Status zur individuellen Vorsorge unklar ist. Die zu geringe Bereitschaft zur eigenverantwortlichen Vorsorge und das langfristig sinkende Rentenniveau gewinnen vor dem Hintergrund aktueller Debatten über drohende Altersarmut […]

    Studie: zu wenig Klarheit in der Altersvorsorge

    28. Januar 2015
    PRESSEMITTEILUNG MLP-Studie: Standmitteilungen setzen von Versicherten zu viel Fachwissen voraus – ein verständlicher und einheitlicher Überblick fehlt. Die Untersuchung ist ein deutlicher Hinweis auf notwendigen Verbesserungsbedarf bei Informationen zu Alterseinkünften. Die unabhängige Deutsche Renten Information hat eine Studie zur aktuellen Situation und zur Qualität von Standmitteilungen angeregt, die nun vom Finanz- und Vermögensberater MLP durchgeführt […]

    Wolfgang Steiger als Beiratsvorsitzender berufen

    20. Januar 2015
    PRESSEMITTEILUNG Wolfgang Steiger übernimmt Vorsitz des Beirates der Deutschen Renten Information Der Vorstand der Deutschen Renten Information hat Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates Deutschland, zum Beiratsvorsitzenden berufen. Die Deutsche Renten Information ist eine neutrale digitale Plattform, die zukünftig die relevanten Daten zur Altersvorsorge individuell zusammenfassen und visualisieren soll. Nach skandinavischem Vorbild kann jeder den Überblick […]

    Anlegerschutz braucht mehr Eigenverantwortung

    10. Juli 2014
    In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 10. Juli 2014 erklären Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und Professor Dr. Andreas Hackethal von der Goethe-Universität Frankfurt, welche Instrumente benötigt werden, damit Sparer fundiert und eigenverantwortlich Entscheidungen für Finanzprodukte und Anlagestrategien treffen können. Bei der Anlageberatung müssen Kunde und Berater zusammenarbeiten, damit das Ergebnis für […]

Rentencockpit schafft Sicherheit im Alter

12. September 2018
/ / /

Bürger brauchen Informationen über alle Alterseinkünfte + Digitales Rentenkonto muss jetzt schnell kommen

 

Rentencockpit schafft Sicherheit im Alter

 

Statt künftige Rentner und Rentnerinnen immer wieder mit neuen Studien zu ihren wahrscheinlichen Alterseinkünften zu verunsichern, brauchen die Menschen in Deutschland endlich persönliche Renteninformationen, auf die sie digital und datensicher zugreifen können. “Wir brauchen in Deutschland eine unabhängige, datensichere und digitale Information über alle Alterseinkünfte, gesetzlich, privat und betrieblich”, fordert der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Renten Information e.V. (DRI), Professor Andreas Hackethal.

 

Im Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD ist die Schaffung eines derartigen digitalen Rentenkontos auch vorgesehen. Bereits in fünf europäischen Ländern gibt es derartige Informationssysteme, mit denen Bürger und Bürgerinnen alle Alterseinkünfte auf einen Blick einsehen können.  “Die Menschen in Deutschland wollen eine unabhängige Information über ihre Rente, die alle Alterseinkünfte umfasst”, sagt Hackethal.

 

Dies ist auch das Ergebnis der ersten wissenschaftlichen Studie über die technische Machbarkeit und den Nutzen einer Renteninformationsplattform. Sie wurde unter Federführung von Hackethal von der Frankfurter Goethe Universität und dem Max-Planck Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik in Zusammenarbeit mit der Deutschen Renten Information e.V. (DRI) und zwei führenden Kreditinstituten erstellt.

 

Dabei wurde über tausend Teilnehmern ein so genanntes “Rentencockpit” digital zur Verfügung gestellt. Der Name ist bewusst gewählt: Wie beim Auto sollen die Nutzer auf einen Blick erkennen können, wie es um ihre Altersversorgung bestellt ist. Deshalb sind die zu erwartenden Alterseinkünfte aus der gesetzlichen, privaten und betrieblichen Renten in Euro und Cent und – wie bei der Lohnzahlung auch – in monatlichen Raten verzeichnet.

 

Diese Rentencockpits stiften großen Nutzen, wie sich in einer zweiten Befragung zeigte. Sagten vorher mit 66 Prozent zwei von drei Befragten, sie könnten ihr Alterseinkommen nicht einschätzen, fühlten sich nun 61 Prozent gut über die Altersvorsorge informiert. 64 Prozent empfinden das Rentencockpit als klar hilfreich. Wer ein derartiges Rentencockpit nutzt, spart mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr für die Altersvorsorge. Ganz besonders könnten Menschen mit geringerer Finanzbildung profitieren.

 

Die Deutsche Renten Information e.V. (DRI) hat deshalb im Mai 2018 mit zehn leistungsstarken Partnern aus Finanzindustrie und Wissenschaft die Arbeit an einem Prototyp für ein derartiges Rentencockpit begonnen. Die DRI ist unabhängig und schafft mit ihrem Prototyp eine offene Plattform für alle privaten und öffentlichen Rententräger. Bis spätestens Ende 2019 sollen Nutzer und Nutzerinnen einfach, datensicher und auf Knopfdruck ihre gesamten Alterseinkünfte einsehen können.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page
Read More