Wolfgang Steiger als Beiratsvorsitzender berufen

20. Januar 2015
/ / /

PRESSEMITTEILUNG

Wolfgang Steiger übernimmt Vorsitz des Beirates
der Deutschen Renten Information

Der Vorstand der Deutschen Renten Information hat Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates Deutschland, zum Beiratsvorsitzenden berufen. Die Deutsche Renten Information ist eine neutrale digitale Plattform, die zukünftig die relevanten Daten zur Altersvorsorge individuell zusammenfassen und visualisieren soll. Nach skandinavischem Vorbild kann jeder den Überblick über Rentenansprüche und Versorgungsstand mit wenigen Klicks abrufen.

Wolfgang SteigerAls neuer Beiratsvorsitzender erklärte Wolfgang Steiger: „Angesichts des demographischen Wandels und der Überforderung unserer umlagefinanzierten Sozial-systeme führt an mehr Eigenverantwortung bei der Altersvorsorge kein Weg vorbei. Je transparenter für die Bürger ihre Versorgungslücken werden, desto eher können wir sie zu mehr Altersvorsorge anregen und für den Erhalt des Generationenvertrages gewinnen.“

Die Deutsche Renten Information ist als unabhängiger Verein organisiert, um zentrales Bindeglied zwischen Politik, Gewerkschaften, Verbänden, Arbeitgebern, Versicherungs- und Finanzwirtschaft sowie Wissenschaft und Medien zu sein. Neutralität und Eigenständigkeit sind wichtige Grundlagen der Initiative. Der Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Renten Information, Prof. Dr. Andreas Hackethal, hob bei der Berufung von Wolfgang Steiger dessen persönliches Profil, seine Klarheit sowie seine Gestaltungs- und Integrationskraft hervor. Steiger hatte in den letzten Wochen und Monaten immer wieder intensiv und deutlich das Thema Rente aufgegriffen.

Dazu der Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Renten Information, Prof. Dr. Andreas Hackethal: „In Deutschland ist die Suche nach Informationen über die Individuellen Versorgungsansprüche bislang sehr verwirrend. Viele Verbraucher haben nicht die geringste Ahnung, was sie aus der gesetzlichen, privaten und betrieblichen Vorsorge zu erwarten haben. Eine solche Intransparenz können wir uns angesichts alarmierender Entwicklungen im Marktsektor der Alterssicherung gesellschaftlich nicht länger leisten – am Ende ist dies nicht weniger als eine Frage des sozialen Friedens in unserem Land.“

Download > DRI Pressemitteilung “Wolfgang Steiger übernimmt Beiratsvorsitz” (PDF)

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Comments are closed.