Digitales Rentenkonto dringend benötigt

8. November 2018
/ / /

PRESSEMITTEILUNG

 

Informationen über alle Alterseinkünfte notwendig + Im Koalitionsvertrag vorgesehenes Rentencockpit muss nun kommen

Digitales Rentenkonto dringend benötigt

Nachdem der Bundestag heute ein neues Rentenpaket beschlossen hat, erinnert die Deutsche Renten Information e.V. (DRI) an die im Koalitionsvertrag vorgesehene digitale Renteninformation. “Wir brauchen in Deutschland eine unabhängige, datensichere und digitale Information über alle Alterseinkünfte, gesetzlich, privat und betrieblich”, fordert der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Renten Information e.V. (DRI), Professor Andreas Hackethal.

 

Bereits in fünf europäischen Ländern gibt es derartige Informationssysteme, mit denen Bürger und Bürgerinnen alle Alterseinkünfte auf einen Blick einsehen können.  “Die Menschen in Deutschland wollen eine unabhängige Information über ihre Rente, die alle Alterseinkünfte umfasst”, sagt Hackethal.

 

Dies ist auch das Ergebnis der ersten wissenschaftlichen Studie über die technische Machbarkeit und den Nutzen einer Renteninformationsplattform. Sie wurde unter Federführung von Hackethal von der Frankfurter Goethe Universität und dem Max-Planck Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik in Zusammenarbeit mit der Deutschen Renten Information e.V. (DRI) und zwei führenden Kreditinstituten erstellt.

 

Dabei wurde über tausend Teilnehmern ein so genanntes “Rentencockpit” digital zur Verfügung gestellt. Der Name ist bewusst gewählt: Wie beim Auto sollen die Nutzer auf einen Blick erkennen können, wie es um ihre Altersversorgung bestellt ist. Deshalb sind die zu erwartenden Alterseinkünfte aus der gesetzlichen, privaten und betrieblichen Renten in Euro und Cent und – wie bei der Lohnzahlung auch – in monatlichen Raten verzeichnet.

 

Diese Rentencockpits stiften großen Nutzen, wie sich in einer zweiten Befragung zeigte. Sagten vorher mit 66 Prozent zwei von drei Befragten, sie könnten ihr Alterseinkommen nicht einschätzen, fühlten sich nun 61 Prozent gut über die Altersvorsorge informiert. 64 Prozent empfinden das Rentencockpit als klar hilfreich. Wer ein derartiges Rentencockpit nutzt, spart mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr für die Altersvorsorge. Ganz besonders könnten Menschen mit geringerer Finanzbildung profitieren.

 

Die Deutsche Renten Information e.V. (DRI) hat deshalb im Mai 2018 mit zehn leistungsstarken Partnern aus Finanzindustrie und Wissenschaft die Arbeit an einem Prototyp für ein derartiges Rentencockpit begonnen. Die DRI ist unabhängig und schafft mit ihrem Prototyp eine offene Plattform für alle privaten und öffentlichen Rententräger. Bis spätestens Ende 2019 sollen Nutzer und Nutzerinnen einfach, datensicher und auf Knopfdruck ihre gesamten Alterseinkünfte einsehen können.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page

Comments are closed.